↑ Zurück zu Heimturniere

Kreuzchenturnier (Doppelturnier)

Alle Jahre wieder wird bei uns das vereinsinterne Kreuzchenturnier ausgespielt. An diesem Doppelturnier können alle Vereinsmitglieder auch aus anderen Abteilungen (Boule/Volleyball) teilnehmen ebenso wie die Tischtennis-Rückengruppe, die Hobbygruppe und natürlich die Mannschaftsspieler. Auch externe Spieler außerhalb des Vereins nehmen „außer Konkurrenz“ gelegentlich mal daran teil.

Gespielt wird in zugelosten Paarungen auschließlich Doppel. Im Regelfall werden min 10 Durchgänge gespielt. Der- oder diejenige, die am Ende die meisten Punkte sprich Spiele gewonnen hat erhält für 1 Jahr lang einen Wanderpokal, auf dem diese Person dann auch verewigt wird. Gewinnt ein Spieler diesen Pokal insgesamt drei Mal über die Jahre verteilt geht dieser in seinen Besitz über. Haben zwei oder mehrere Spieler am Ende eine identische Punktzahl, wird über ein oder mehrere Einzel dann der Sieger ermittelt.

Damit nicht immer die besten Spieler die höchsten Chancen haben gibt es verschiedene Spielregeln, um die Begegnungen interessanter zu gestalten neben dem Auslosungsfaktor. So wird mitunter mit dickeren Bällen gespielt oder es muss mit der anderen Hand gespielt werden, es darf nur jeweils auf die Vor- bzw. die Rückhandseite geschlagen werden bzw. es gewinnt der Spieler der z.B. zuerst ein Aufschlag-Ass oder einen Kantenball hinbekommt oder eben das Duo, welches vor einem Stoppruf den letzten Punkt gemacht hat.

Mit der Zeit wollen wir hier auch einige photographische Eindrücke zu dem Turnier bzw. die Siegerbilder der jeweiligen Jahre posten.

2018

 

das Endergebnis: Hans und Martin gehen mit jeweils 10 Siegen ins finale Einzel

Hans Baltes und Martin Niegot im finalen Einzel

Martin bekommt von Frank Herrmanns, den Siegerpokal überreicht

Das Gruppenbild

Unsere diesjährigen Jugendspieler waren leider zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Weg nach Hause