«

»

Jul 01 2020

Beitrag drucken

Erstes Boule-Training & Sport im Park

Erstes Training der Bouleabteilung DJK SF 08 Rheydt 

 

Am Samstag, 27.06.2020, trafen sich gegen 10.00 Uhr ca. 20 Personen zum ersten „richtigen Training“ der Bouleabteilung der DJK Rheydt.

Trainingsort war die Bouleanlage im Grenzlandstadion, wo mehrere Bahnen mit verschiedenen Bodenverhältnissen zur Verfügung standen.

Diese Idee wurde vor einiger Zeit von Ralf Biedermann (stellv. Abteilungsleiter) ins Leben gerufen.

Natürlich ist das Werfen der Stahlkugeln im Wettkampf sehr schön, aber man sollte, wie auch in so manch anderer Sportart versuchen, durch Training sein Können zu verbessern.

So angeregt und so umgesetzt.

Unser „Trainer Ralf“, der sein Wissen aus entsprechender Fachliteratur hergeholt hatte, gab sich an diesem Tag alle Mühe, ein lockeres und interessantes Training zu gestalten.

Hierzu waren 4 Stationen aufgebaut, welche auch 4 Herausforderungen darstellten.

Station 1:

Schiessen einer Kugel auf ca. 6m Abstand. Hierzu war die zu treffende Kugel an einem Expanderseil befestigt, so dass man bei einem eventuellen Treffer nicht jedesmal der Kugel hinterherlaufen musste. Als kleine Schwierigkeit lag kurz vor der zu treffenden Kugel ein Stück Rohr, so dass man nicht „kegeln“ konnte sonder die Kugel direkt, wie man so sagt, Eisen auf Eisen treffen sollte.

Station 2:

Hier war Haute-Portée (hoher Bogenwurf) angesagt.

Ein Gestell, gefertigt aus Plastikabwasserrohren, stand vor einen Ring, welcher möglichst mittig getroffen werden sollte.

Hierdurch war man gezwungen die Kugel, im wahrsten Sinne des Wortes, in hohem Bogen über das Gestell in den Ring zu befördern. Der Traum wäre gewesen, dass die Kugel im Kreis liegen blieb. Dies kann aber bei den Bodenverhältnissen kaum zu schaffen sein.

Station 3:

Auch hier sollte, wie auf Station 1, eine Kugel „geschossen“ werden, wobei hier der Abstand vergrößert war. Jeder hat den Unterschied bemerkt und gab sein Bestes, die Übung zur Zufriedenheit des Trainers aber auch für sich selbst durchzuführen.

Station 4:

Hier sollte „gelegt“ werden. Ein Ring war das Ziel, welcher ebenfalls durch ein Rohr versperrt wurde. Ziel war es die zu werfende Kugel über das Rohr in den Ring zu befördern. Hierdurch wird das Gefühl zur Kugel und der Entfernung des Ziels geschult.

Diese 4 Stationen waren von jedem Teilnehmer zu bewältigen. 30 Min. waren als Zeit vorgegeben, wobei man später überlegt hat die Zeit auf 20 Min. zu kürzen.

So war zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr ein reges Trainingstreiben zu beobachten.


Hinzu kam auch, das die Aktion „Sport im Park“, hier geleitet durch Hans Baltes (Abteilungsleiter der Bouleabteilung DjK) einige Interessenten zu verzeichnen hatte.

Mit dem Gefühl, dass es allen doch Freude bereitet hatte und man dieses Training fortsetzen möchte, wurden dann noch Mannschaften gebildet und ein abschließendes Spiel durchgeführt.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Ralf der, wie gesagt, die Idee und die Durchführung übernommen hatte, aber auch allen Teilnehmern, welche ihr Bestes gegeben haben.

Manfred Schumachers

Zum Abschluß noch 2 Bilder, als Beweis das unsere Bouler auch in Corona-Zeiten aktiv sind 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.djk-rheydt.de/erstes-boule-training-sport-im-park/